So lässt sich ein Wasserschaden vorbeugen

Lueptitz

Prinzipiell ist es immer möglich, einen Wasserschaden zu verhindern, zumindest dann, wenn man Rohre regelmäßig wartet und sie sachgemäß verwendet. Dementsprechend gibt es auch Möglichkeiten, Verstopfungen und Rohrbrüche zu verhindern. Dabei ist zunächst zu bedenken, dass die Rohre nicht ewig halten. Dies bedeutet, dass selbst, wenn es nie zu Verstopfungen kommt, Rohre, wenn sie nicht nach einer bestimmten Zeit gewechselt werden, platzen. Der Grund dafür ist schlicht, dass die Mengen an Wasser, chemischen Mitteln und anderen Dingen die Rohre mit der Zeit strapazieren. Auch Feuchtigkeit in Kombination mit Sauerstoff führt zu einer Oxidation der Materialien, die die Oberfläche angreift. Es ist somit zunächst für Hausbesitzer notwendig, regelmäßig eine Wartung der gesamten Abwasseranlagen aber auch der Rohre in den Wohnhäusern durchzuführen. Dabei lässt sich bereits erkennen, ob eine Sanierung erfolgen muss oder nicht. In diesem Zusammenhang überprüfen Experten auch die Abschlussmenge und somit, wie schnell eine bestimmte Menge an Wasser abläuft. Ist diese nämlich zu gering, ist dies ein Indiz dafür, dass irgendwo in den Rohren eine minimale Verstopfung vorliegt. Diese wiederum lässt sich durch eine einfache Rohrreinigung beseitigen. Im Vergleich zu einer Reparatur eines Wasserschadens aufgrund eines Rohrbruchs, ist die Reinigung entsprechend günstiger und kann dadurch weitere Kosten verhindern. Mehr Informationen zu den Themen Rohrreinigung, Rohrbruch und Wasserschaden.

Wie kommt es zu einem Rohrbruch?

Wie bereits angedeutet, brechen Rohre entweder aufgrund von Alterungserscheinungen oder aufgrund einer Verstopfung sowie eines Risses. Ein Riss ist häufig die Ursache von Frost. Eine Verstopfung hingegen kann entweder aufgrund von Wurzeln erfolgen oder da unterschiedliche Abfälle die Rohre heruntergespült wurden. Mit der Zeit bilden sich dadurch auch Ablagerungen, beispielsweise durch Fett oder Seifenreste, die dann entsprechend den Durchmesser im Innern der Rohre verringern und auch dadurch für eine Verstopfung sorgen. Es ist somit wichtig, in regelmäßigen Abständen eine Rohrreinigung durchzuführen, um selbst kleinste Partikel und Ablagerungen zu entfernen.