Kredit

Jeder Hausbesitzer kennt es: Es gibt praktisch immer etwas zu tun. Egal ob es nun ein neues Bad ist oder der Dachboden, der dringend saniert werden müsste. Einige Maßnahmen sind günstiger und können in wenigen Tagen mit wenig Geldeinsatz erledigt werden. Andere Maßnahmen hingegen sind etwas teurer und zeitaufwendiger. Nicht jeder hat so viel auf dem Bankkonto um alle Maßnahmen bezahlen zu können. Dafür gibt es beispielsweise einen Modernisierungskredit.

Was ist ein Modernisierungskredit?

Es gibt mehrere Wege eine Modernisierung zu finanzieren. Über eine klassische Baufinanzierung, einen Ratenkredit oder einen speziellen Modernisierungkredit.
Die Wahl des Kredits hängt davon ab wie Ihre persönliche Situation ist: Wie hoch soll der Kredit sein, ist es schon ihr Eigenheim, was können Sie sich leisten und wie schnell soll das Vorhaben umgesetzt werden?

Es gibt einen Unterschied zwischen einer Modernisierung und einer Sanierung. Bei einer Sanierung werden meist tiefergehende Maßnahmen durchgeführt, bei einer Modernisierung eher oberflächliche Maßnahmen.

Staatliche Untersützung

Haben Sie vor eine Modernisierung durchzuführen, dann können Sie von staatlichen Förderungsmöglichkeiten profitieren. Gerade bei energetischen Sanierungsmaßnahmen können Sie zahlreiche Zuschüsse von Staat und anderen Staatsnahen Institutionen erhalten.